Some Useful Advice for Preventing Flat Tires on Electric Bikes

Einige nützliche Ratschläge zur Vermeidung von platten Reifen an Elektrofahrrädern

Ein platter Reifen ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch gefährlich sein. Nehmen wir zum Beispiel den Fall, dass Sie ein Elektrofahrrad auf einer stark befahrenen Straße benutzen. Wenn ein Reifen an Ihrem Fahrrad platzt, wird es schnell langsamer. Auf dem Elektrofahrrad fällt es Ihnen schwer, das Gleichgewicht zu halten. Es besteht die Möglichkeit, dass hinter Ihnen fahrende Autofahrer keine Zeit zum Anhalten oder Nachgeben haben. Dann kollidierten zwei Motorräder frontal. Das ist der schlimmste Unfall überhaupt. Dieses Missgeschick lässt sich jedoch vermeiden, wenn wir den Reifen jeden Tag ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken.

Reifendruck

Die Aufrechterhaltung des richtigen Reifendrucks ist der erste und wichtigste Schritt zum Schutz Ihrer Reifen. Für Reifen verschiedener Marken und Modelle gelten unterschiedliche empfohlene Luftdrücke, die in Pfund pro Quadratzoll (PSI) ausgedrückt werden. PSI ist eine Abkürzung für „Pfund pro Quadratzoll“, die Standardeinheit für Druck. Überprüfen Sie die Seitenwand Ihrer Reifen, um den empfohlenen Luftdruck zu ermitteln.

Reifen für Elektrofahrräder unterliegen in der Regel einem universellen Standard. Es wird empfohlen, dass der Druck in den Reifen eines Mountainbikes zwischen 30 und 50 psi liegt. Der Reifendruck an Rennrädern sollte bei 100 bis 140 psi gehalten werden. Idealerweise liegt der Reifendruck eines Citybikes zwischen 60 und 80 psi. Wenn Sie in der Mitte dieser Druckbereiche beginnen und Ihr Körpergewicht berücksichtigen, kommen Sie Ihrem Idealdruck näher. Bei höherem Gewicht ist ein höherer Reifendruck erforderlich.

Bitte befüllen Sie die Reifen jedoch nicht mit einem niedrigeren als dem minimalen oder einem höheren als dem maximalen Luftdruck. Wenn der Reifendruck zu niedrig ist, kann es zu einem „Pinnendruck“ kommen, bei dem der Schlauch zusammengedrückt und zwischen Reifen und Felge eingeklemmt wird. Ein zu hoher Reifendruck sorgt für eine unangenehme Fahrt. Noch tragischer ist, dass dadurch das Risiko von Reifenplatzern steigt. Aufgrund der Tatsache, dass ein übermäßiger Druck in den Reifen dazu führen kann, dass sich der Gummi ausdehnt und schließlich explodiert. Wenn es mit einer Nadel durchstochen wird, platzt es wie ein aufgeblähter Ballon.

Doch wie können Radfahrer selbstständig den Luftdruck messen? Wir stellen zwei mögliche Routen vor. Die erste ist die Reifenquetschtechnik, bei der nur Daumen und Zeigefinger erforderlich sind. Wenn ein Reifen mit dem richtigen Druck aufgepumpt ist, sollte er sich fest und nicht matschig oder steif anfühlen. Allerdings ist die Genauigkeit dieser Zahlen unzureichend. Ein Manometer kann genauere Messwerte liefern.

Tägliche Wartung

Die Reifen eines E-Bikes in gutem Zustand zu halten, erfordert wenig Aufwand. Tatsächlich ist es etwas, das jeder mit wenig Aufwand tun kann. Die regelmäßige Überprüfung des Reifendrucks ist nur ein Beispiel für eine gute Angewohnheit, die Verbraucher sich aneignen sollten. Das ist eine gute Möglichkeit, die Lebensdauer Ihrer Reifen zu verlängern.

Außerdem sollten wir unsere E-Bikes nicht an einem Ort abstellen, an dem das Metall rosten könnte. Öl und andere brennbare Gegenstände sowie Chemikalien sollten von den Fahrrädern ferngehalten werden. Darüber hinaus ist es schädlich für sie, Motorräder längere Zeit in der Sonne stehen zu lassen. Gummi wird durch Hitze beschädigt, es wird weniger elastisch und spröder. Das Fahrrad muss in einer trockenen, kühlen Umgebung gelagert werden.

Ein weiterer Grund für platte Reifen ist Überlastung. Wenn Sie die Gewichtsgrenze des Elektrofahrrads überschreiten, werden die Reifen zusätzlich belastet und ihre Lebensdauer verkürzt. Darüber hinaus verdient der Zustand der Reifenaußenseite Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Sie sollten das Profil Ihres E-Reifen-Fahrrads häufiger überprüfen, je mehr Sie damit fahren. Wenn Sie feststellen, dass kleine Steine, Glas, Gras, Schlamm usw. an Ihren Reifen haften, sollten Sie diese mit einer kleinen Pinzette und einer Bürste entfernen.

Diese winzigen eingebetteten Objekte verursachen nicht immer sofort Schäden an den Reifen. Sie wirken sich jedoch nachteilig auf die Leistung des Reifens aus und können zum Platzen des Reifens führen. Ein Schlauchdichtmittel kann zum Ausbessern von Löchern und Schnitten in Reifen verwendet werden. Um die Innenseite des Röhrchens zu beschichten, genügt es, die Flüssigkeit durch den Schaft des Ventils zu drücken. Das Dichtmittel füllt die Risse und Lücken. Wenn das Dichtmittel das Problem nicht behebt, brauchen Sie neue Reifen.

Fahren Sie vorsichtig

Bei Fahrten in unebenem Gelände wie Bergen oder schlammigen Autobahnen können scharfe Gegenstände wie Steine ​​leicht Reifenschäden verursachen. Darüber hinaus sollten Sie Ihr Elektrofahrrad nicht auf dem Seitenstreifen oder in der Nähe von aktiven Baustellen fahren. Schutt wie Nägel, Dornen, Müll und anderer Müll verunreinigen diese Straßen. Um eine Beschädigung der Reifen zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Route zu ändern.

0 commentaires
Retour au blog

Laisser un commentaire

Veuillez noter que les commentaires doivent être approuvés avant d'être publiés.